2021 Hehe Cultural Global Forum in Zhejiang: Mehr Harmonie gefordert

Am Donnerstag wurde das „2021 Hehe Cultural Global Forum“ (HCGF) im Kreis Tiantai in Taizhou in der ostchinesischen Provinz Zhejiang als Hybridveranstaltung im Online- und Offline-Format abgehalten. „Hehe“ bedeutet auf Deutsch harmonische Koexistenz. Das Forum stand unter dem Motto „Hehe-Kultur und die Schicksalsgemeinschaft der Menschheit“ und wurde gemeinsam von der China International Communication Group (CICG), dem Pressebüro der Volksregierung der Provinz Zhejiang und der Volksregierung der Stadt Taizhou ausgerichtet. Die Academy of Contemporary China and World Studies (ACCWS), das Pressebüro der Volksregierung der Stadt Taizhou und die Volksregierung des Kreises Tiantai waren als Co-Organisatoren beteiligt.

Du Zhanyuan, Präsident der CICG, Wu Jing, stellvertretender Vorsitzender des Provinzkomitees Zhejiang der Politischen Konsultativkonferenz des Chinesischen Volkes (PKKCV), Yukio Hatoyama, ehemaliger Premierminister Japans und Vorsitzender des East Asian Community Research Institute, Nathan Han, Generalkonsul der Republik Malta in Shanghai, und Li Yueqi, Sekretär des Stadtkomitees der Kommunistischen Partei Chinas in Taizhou, hielten auf der Eröffnungsfeier wichtige Grundsatzreden. Lu Cairong, stellvertretender Präsident der CICG, moderierte die Eröffnungsfeier. Insgesamt nahmen rund 150 Personen an dem Forum teil, darunter renommierte Politiker und Experten aus einem Dutzend Ländern -z.B. China, Japan, Südkorea und Frankreich – und Vertreter internationaler Organisationen, ausländische Diplomaten in China, internationale Sinologen sowie Experten und Wissenschaftler von relevanten Think Tanks, Universitäten und anderen Forschungseinrichtungen.

Du Zhanyuan wies darauf hin, dass die Hehe-Kultur, die im Tiantai-Gebirge entstanden sei, einen wichtigen Schatz der chinesischen „He“-Kultur darstelle. Diese „He“-Kultur, die Frieden, Harmonie und Einheit betont, könne nützliche Anregungen für die Verbesserung des globalen Governance-Systems und für die Lösung gemeinsamer Herausforderungen der Menschheit liefern. In Zukunft sollten sich alle Länder verstärkt von dem Prinzip „Harmonische Koexistenz bei gleichzeitigen Differenzen“ leiten lassen und in diesem Geiste für einen echten Multilateralismus eintreten. Darüber hinaus gelte es, an einer Win-win-Kooperation festzuhalten und zum Aufbau einer offenen Weltwirtschaft beizutragen. Drittens plädierte er dafür, sich an den humanistischen Idealen zu orientieren und die gemeinsamen Werte der gesamten Menschheit zu fördern.

Wu Jing sagte, dass Zhejiang als Geburtsort der Hehe-Kultur die Verantwortung dafür trage, für die Werte der harmonischen Koexistenz einzutreten. Darüber hinaus müsse man proaktiv denken und handeln und aktiv nach Lösungen für die gemeinsamen Probleme der Menschheit suchen.

Laut Yukio Hatoyama bedeutet eine Hehe-Diplomatie, dass beide Seiten – auch wenn sie unterschiedliche Ansichten haben – nicht pauschal die Argumente des anderen ablehnen können, sondern sich um eine Versöhnung bemühen müssen, damit schließlich eine Win-win-Situation entstehen kann.

Während des Forums unterzeichneten die CICG und die Abteilung für öffentliche Arbeit des Parteikomitees der Provinz Zhejiang ein „Abkommen über strategische Zusammenarbeit“. Die CICG, die Abteilung für öffentliche Arbeit des Parteikomitees der Pr

ovinz Zhejiang und die Volksregierung der Stadt Taizhou unterzeichneten überdies ein Rahmenabkommen über die „Institutionalisierung der Veranstaltung des Hehe Cultural Global Forum (2022-2024)“. Auf dem Forum fand auch die Lizenzierung der „Internationalen Kooperationszentren zur Werbung für die chinesische Kultur“ und der „Zentren zur Verbreitung der chinesischen Hehe-Kultur im Ausland“ sowie die Einweihungszeremonie für die „Stiftung für Hehe-Kultur des Tiantai-Gebirges“ statt. Darüber hinaus wurden Werbeaktivitäten für die mehrsprachige Buchreihe „China Kennenlernen mit Schlüsselwörtern“ und die Forschungsreihe „Hehe-Kultur des Tiantai-Gebirges“ durchgeführt.

Bei dem „Hehe Cultural Global Forum“ handelt es sich um eine internationale Konferenz, die ab dem nächsten Jahr im jährlichen Rhythmus stattfinden wird.

hfs/re/ots/dpa/tt

Cookie Consent mit Real Cookie Banner