action medeor packt Hilfslieferung für Ukraine

Das Medikamentenhilfswerk action medeor packt heute und morgen die ersten Hilfspakete für die Ukraine. Morgen wird die Ware auf einen LKW verladen und in die Krisenregion gebracht.

Nachdem action medeor bereits gestern und vorgestern Hilferufe einer ukrainischen Gesundheitseinrichtung erhalten hat, hat die „Notapotheke der Welt“ umgehend damit begonnen, die Hilfslieferung zusammenzustellen. Enthalten sind Spritzen, Kanülen, Verbandsstoffe, Gipsverbände und Handschuhe – insgesamt 15 Paletten mit einem Gesamtgewicht von mehr als 4 Tonnen und einem Wert von 45.000 Euro.

Inzwischen liegen dem Medikamentenhilfswerk mehrere Bedarfsmeldungen von Hilfsorganisationen und von staatlichen Stellen der Ukraine vor. Weitere Hilfslieferungen sind daher bereits in Vorbereitung und werden in den nächsten Tagen auf den Weg gebracht.

Wer die Arbeit von action medeor unterstützen möchte, kann dies mit einer Spende tun. Online unter www.medeor.de/Ukraine oder über das Spendenkonto DE78 3205 0000 0000 0099 93 bei der Sparkasse Krefeld, Stichwort „Ukraine“.

hfs/re/ots/tz

Cookie Consent mit Real Cookie Banner