Diese Marketing-Trends sollten sich Unternehmen jetzt genauer ansehen

Im Marketing gilt es immer auf dem neuesten Stand der Dinge zu sein, um keine wichtigen Trends zu verpassen. Denn das Versäumen von Trends kann für Unternehmer auch ein Versäumnis von Kunden und Gewinn bedeuten. Aktuell gewinnt die Social-Media-Plattform TikTok immer mehr Aufmerksamkeit, am Horizont zeichnet sich das Metaverse ab – doch welchen Nutzen könnten sie für Unternehmer haben und was ist aktuell noch Zeitverschwendung?

„Die Plattformen haben sich in den letzten Monaten stark weiterentwickelt und können Unternehmen mittlerweile in verschiedenen Firmenbereichen wie Kundengewinnung oder Recruiting voranbringen“, erklärt Marketingexperte Nicolai Maihöfer. Gerne verrät er Ihnen in einem Gastbeitrag oder Interview, welche Marketing-Trends sich Unternehmen jetzt genauer ansehen sollten.

TikTok

TikTok hat 2020 über 1 Milliarde Downloads erreicht und ist zu einem extremen Hype geworden. Die Chance können auch Unternehmen nutzen, um sichtbarer zu werden und mehr Kunden zu gewinnen! Wer von den Vorteilen der Plattform profitieren will, sollte jedoch einige Anforderungskriterien erfüllen: Kreativität, Individualität, Zeit und Lust. Denn um auf dem sozialen Kanal erfolgreich zu sein, muss man die Inspiration mitbringen, um regelmäßig neue Videos zu erstellen und mit seiner Zielgruppe zu interagieren. Die Erfolgsregel bei TikTok: Nur die besten Videos bekommen auch die meisten Likes – und wer authentisch ist, bekommt auch neue Kunden.

Je mehr Unternehmen auf TikTok als Marketingkanal setzen, desto mehr neue, kaufkräftige Zielgruppen werden das Netzwerk auch für sich entdecken. Das ist ein Trend, der bereits im vollen Gange ist und der sich in den nächsten Monaten verstärkt darauf auswirken wird, wie die Plattform in Zukunft genutzt wird: Mit TikTok können Unternehmen ihren Kunden effektiv Einblicke hinter die Kulissen geben – und so nicht nur in der Kundengewinnung, sondern auch im Recruiting mit einem positiven Image punkten.

Metaverse

Das neue digitale Zeitalter und die nächste Evolutionsstufe des Webs stehen bevor: Bald könnten Vorstellungsgespräche in einer digitalen Welt namens „Metaverse“ stattfinden und Team-Meetings in einem virtuellen Raum durchgeführt werden, der mit Menschen, Orten und Dingen aus der physischen Welt verschmilzt. Ortsunabhängiges Arbeiten würde so eine komplett neue Bedeutung gewinnen – und für Unternehmen würde sich ein riesiger Pool an neuen Talenten auf dem Arbeitsmarkt eröffnen.

Unternehmen könnten auch ihre Produkte und Dienstleistungen über einen virtuellen Showroom präsentieren und für Kunden greifbar machen. Das im Metaverse schlummernde Potenzial ist beinahe grenzenlos. Millionenbeträge fließen bereits in virtuelle Grundstücke im Metaverse, was einen Immobilienhype für virtuelle Flächen auslösen könnte. Wer noch in der Early-Adopter Phase auf den bereits schnell fahrenden Zug aufspringt, wird leichter ähnlich tickende Partner und Kunden gewinnen!

Über Nicolai Maihöfer:

Nicolai Maihöfer ist Geschäftsführer und Gründer der Marketingagentur Seven Bytes Media. Die Agentur hat es sich zur Aufgabe gemacht, ihre Kunden bei den Themen rund um die Webseiten- und Onlineshop-Erstellung zu unterstützen, um besonders schnell und einfach von ihrer Zielgruppe gefunden zu werden. Dabei sind Nicolai Maihöfer eine persönliche Beziehung zu seinen Kunden, ein transparenter Projektablauf sowie eine schnelle Skalierbarkeit besonders wichtig. Weitere Informationen unter: https://www.seven-bytes.de/

hfs/re/ots/dpa/tt

Cookie Consent mit Real Cookie Banner