Euro NCAP und Green NCAP verleihen Ford Mustang Mach-E jeweils fünf Sterne für den Schutz von Insassen und Umwelt

  • Euro NCAP bewertet unter dem Siegel Green NCAP jetzt auch die Umweltverträglichkeit von Fahrzeugen. Vollelektrischer Ford Mustang Mach-E erhält jeweils die Bestbewertung von fünf Sternen für seinen Insassenschutz und seine emissionsfreie Energie-Effizienz
  • Für seine Innenraumgestaltung und Funktionen wie etwa seine Konnektivität wurde das vollelektrische SUV mittlerweile mit weltweit mehr als 20 Awards ausgezeichnet
  • Dank der Sicherheitstechnologie von Ford haben bisher sechs elektrifizierte Fahrzeugmodelle die maximale 5-Sterne-Bewertung von Euro NCAP erhalten

Die zunehmend lange Liste der Auszeichnungen für den vollelektrischen Ford Mustang Mach-E* wurde von Euro NCAP durch die bestmögliche 5-Sterne-Doppelbewertung für seinen Insassenschutz und seine Umweltverträglichkeit erweitert. Seit 1997 bewertet die unabhängige Crashtest-Organisation Euro NCAP die Sicherheit von Fahrzeugen. Unter dem Siegel Green NCAP vergibt die Organisation nun auch bis zu fünf Sterne für geringe Emissionen und hohe Energie-Effizienz. Bei den strengen Crashtests erreichte der neue Ford Mustang Mach-E ein hervorragendes Ergebnis von 92 Prozent für den Insassenschutz von Erwachsenen und 86 Prozent für den Schutz von Kindern.

Zur exzellenten Sicherheitsbewertung haben unter anderem die serienmäßigen Fahrer-Assistenzsysteme beigetragen. Hierzu zählt beispielsweise der Ford Co-Pilot360 mit Ford Intelligent Drive Assist (teilautomatisierte Fahrer-Assistenz), intelligenter Geschwindigkeitsbegrenzer mit Tempolimit-Anzeige, Pre-Collision-Assist, Ausweich-Assistent, Toter-Winkel-Assistent mit Cross Traffic Alert

Die volle Punktzahl für seine Umweltverträglichkeit bekam das vollelektrische Fahrzeug für seinen elektrischen Antriebsstrang, der gemäß WLTP-Testzyklus eine kombinierte Reichweite von bis zu 610 abgasfreien Kilometern1 ermöglicht. Eine 94-prozentige Bewertung für seine Energie-Effizienz wurde von Green NCAP im Zuge von Labortests vergeben.

„Der vollelektrische Ford Mustang Mach-E wurde von Grund auf als komplett neues Fahrzeug entwickelt, so dass wir modernste Sicherheitskonzepte konsequent umsetzen konnten“, sagt Stuart Southgate, Director, Safety Engineering, Ford of Europe. „Im Ergebnis erhalten Kunden ein Fahrzeug, das sich ebenso um sie kümmert wie um die Umwelt“.

Mustang Mach-E hat bereits über 20 Auszeichnungen erhalten

Die gerade erst verliehenen Auszeichnungen von Euro NCAP und Green NCAP reihen sich ein in eine Liste von mittlerweile mehr als 20 Awards, die der Ford Mustang Mach-E global für sich verbuchen konnte – darunter ein iF Design Award2 für die Integration der Premium-B&O Sound System-Lautsprecher in den Armaturenträger bis hin zu einem Connected Car Manufacturer Award bei den Automobile Awards von MOTUL für die Ford SYNC-Technologie der nächsten Generation. Zuvor gewann der Mustang Mach-E den Titel „Elektroauto des Jahres“ des US-Magazins „Car & Driver“. Darüber hinaus wurde er zum „Green Vehicle of the Year“ gewählt und siegte beim „Car Buyer’s Award“ des US-Fachmagazins „Autoweek“.

Der neue Mustang Mach-E ist eines von sechs elektrifizierten Ford-Fahrzeugen, die Euro NCAP mit einer maximalen 5-Sterne-Sicherheitsbewertung gewürdigt hat – darunter die Modelle Puma, Kuga (einschließlich Kuga Plug-in-Hybrid und Kuga Hybrid), Explorer Plug-in-Hybrid, Ford Focus und Ford Fiesta.

1) Gemäß WLTP-Homologierung erreicht der Ford Mustang Mach-E mit Heckantrieb und Extended-Range-Batterie eine kombinierte Reichweite von bis zu 610 Kilometern.

2) iF Design Award 2020 in der Kategorie Produkt.

* Stromverbrauch des Mustang Mach-E (in kWh/100 km): 19,5 – 16,5; CO2-Emissionen (in g/km): 0**.

** Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (§ 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden Fassung) ermittelt.

Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (World Harmonised Light Vehicle Test Procedure, WLTP), einem neuen, realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissoien, typgenehmigt. Seit dem 1. September 2018 hat das WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ), das derzeitige Prüfverfahren, ersetzt. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen.

Die angegebenen Werte dieses Fahrzeugtyps wurden bereits anhand des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zu Vergleichszwecken zurückgerechnet. Bitte beachten Sie, dass für CO2-Ausstoß-basierte Steuern oder Abgaben seit dem 1.September 2018 die nach WLTP ermittelten Werte als Berechnungsgrundlage herangezogen werden. Daher können für die Bemessung solcher Steuern und Abgaben andere Werte als die hier angegebenen gelten.

Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.

Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG: Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei http://www.dat.de/ unentgeltlich erhältlich ist. Für weitere Informationen siehe Pkw-EnVKV-Verordnung.

Angaben zu Reichweiten und Ladezeiten basieren auf computergestützten Simulationen des Herstellers im Rahmen der WLTP-Norm. Offizielle Homologationswerte stehen mit Verkaufsbeginn zur Verfügung. Die Ladegeschwindigkeit der Batterie nimmt ab, je näher sie an ihre volle Ladekapazität kommt. Je nach Ladezustand der Batterie und Auslastung des Ladenetzwerks können die Ergebnisse abweichen. Die tatsächliche Reichweite kann je nach äußeren Bedingungen, Fahrweise, Wartungszustand des Fahrzeugs und dem Alter der Lithium-Ionen-Batterie variieren.

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutscher Automobilhersteller und Mobilitätsanbieter mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln, Saarlouis und Aachen mehr als 20.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung im Jahr 1925 haben die Ford-Werke mehr als 47 Millionen Fahrzeuge produziert.

hfs/re/ots/dpa/tt

Cookie Consent mit Real Cookie Banner