Flüssiges Gold vom SLYRSee – das etwas andere Weihnachtsgeschenk

Es ist zwar nicht immer alles Gold was glänzt, aber in der SLYRS Destillerie – am wunderschönen Schliersee in Bayern – ist das anders. Die vielen Goldmedaillen und Auszeichnungen für hervorragende Whiskyqualität sprechen für sich.

Bayern ist die Heimat und auch der Rohstofflieferant der vielseitigen SLYRS Whiskys, die zusammen den „SLYRS Clan“ ergeben. Mit viel Fingerspitzengefühl, Liebe zum Produkt und einer großen Portion Experimentierfreude kreieren die leidenschaftlichen SLYRS Destillateure dort Tag für Tag hochwertige Bavarian Single Malt Whiskys und Whisky-Liqueure. Einzigartig in Vielfalt, Qualität und Charakter begeistert der SLYRS Clan nicht nur Kenner weltweit.

Um eine so hohe Qualität zu gewährleisten, gelten für die SLYRS Destillerie folgende 5 Grundregeln: 1. Gerstenmalz aus Bayern

Gerste bildet die Grundlage jedes Malt Whiskys. Für den Original SLYRS wird nur eine zweizeilige Sommergerste verwendet. Im Münchner Umland ist sie in bester Qualität zu finden. Nach sorgfältigem Mälzen in einer Spezialmälzerei wird sie schonend gedarrt, das heißt getrocknet. Das verleiht dem SLYRS den typischen, angenehm würzigen Rauchgeschmack. Zusammen mit dem Gebirgsquellwasser und der aromatischen Bergluft schenkt es ihm seinen unverwechselbar bayrischen Charakter.

2. Reinstes Gebirgsquellwasser

Die Qualität eines Whiskys steht und fällt mit dem verwendeten Wasser. SLYRS hat das große Glück, reinstes, mineralhaltiges Gebirgsquellwasser sozusagen direkt vor der Brennerei zu haben. Das Wasser stammt aus der Bannwaldquelle der Schlierseer Alpen. Seine Reinheit und Güte bestimmt in herausragender Weise den einzigartigen Geschmack des Bavarian Single Malt Whiskys.

3. Langsame Gärung

Die Gärung ist nicht nur die Basis für den Alkohol, sondern auch für die Aromenvielfalt der SLYRS Whiskys. Das eigens speziell entwickeltes SLYRS Gärverfahren dauert mehrere Tage. Um die typische SLYRS-DNA zu erhalten, werden neben einer temperaturgesteuerten Gärführung auch spezielle Whiskyhefen verwendet.

4. Aromaschonende Destillation

Wenn es ums Destillieren geht, ist Ruhe und viel Zeit angesagt. Je schonender und langsamer die Destillation, desto besser die Qualität des Whiskys, denn die wertvollen Aromen bleiben so erhalten.

5. Reifung in Fässern aus amerikanischer Weißeiche

Die Wahl des Holzfasses spielt beim Reifungsprozess eines Whiskys eine herausragende Rolle. Daher werden hochwertige, neue Fässer aus Amerikanischer Weißeiche der Fass-Manufaktur „World Cooperage“ verwendet. Die Amerikanische Weißeiche aus dem Missouri Ozark Forest enthält wenig Gerbsäuren (Bitterstoffe) und sorgt für die SLYRS typischen, dezenten, optimal ausgeglichen Holz-Noten.

Das Weißeichenholz schenkt dem SLYRS ein herrliches Aroma. Dazu kommt als weiterer Nuancengeber die feine Holzkohleschicht, die beim Ausbrennen der Fässer entsteht.

Nach einer Reifezeit von drei bis sechs Jahren wird ein Teil des Whiskys für besondere Finishes in weit gereiste Fässer, u. a. der Bodegas Tradición/Jerez, umgefüllt. Dabei entstehen edle Raritäten mit ganz individuellem Geschmack. Der größte Stolz, der SLYRS Aged 12 Years, wird übrigens in traditionsreichen Fässern aus eigenem Hause zur Reife gebracht. Auch die SLYRS Mountain Edition, die in unserem Höhenlager am Gipfel des Bergs Stümpfling Höhenluft atmet, ruht in amerikanischen Weißeichenfässern.

——————————-

TIPP: Die Vielzahl an SLYRS Whiskys und Whiskys-Liqueure können Sie ganz bequem online bestellen unter: www.slyrs.com oder entdecken Sie das flüssige Gold vom SLYRSee direkt vor Ort in der SLYRS Erlebniswelt. Zum Preis von 9,90EUR lässt sich die Destillerie auf eigene Faust besichtigen. Der neue digitale Rundgang erklärt die Herstellung Schritt für Schritt. Weitere Führungen finden Sie unter www.slyrs.com/erlebniswelt/

hfs/re/ots/dpa/tt

Cookie Consent mit Real Cookie Banner