Giovanni Zarrella: „Das hier geht nicht kaputt“

Cover BARBARA Nr. 63

Die aktuelle BARBARA (ab sofort im Handel) bekennt sich: „Es ist Liebe!“ Und so werfen Barbara Schöneberger und ihr Interview-Gast, der Entertainer Giovanni Zarrella, einander gleich mal Herzchenaugen zu – um sich im Gespräch dann doch gegenseitig aus der jeweils eigenen Ehe vorzuschwärmen. Zarrella über seine Partnerschaft mit Jana Ina: „Bei uns ist es kitschig, romantisch, verliebt, und zwar die ganze Zeit. Wenn ich das Haus verlasse, fangen wir fast sofort an, uns zu schreiben, wie sehr wir uns vermissen.“ Was nicht bedeute, dass es nie Streit gebe: „Meine Frau ist Brasilianerin, ich bin Italiener, wir sind klischeehaft intensiv, können beide temperamentvoll sein.

Aber wir haben immer Respekt voreinander und sagen nie Dinge, die wir bereuen und nicht mehr zurücknehmen können.“ Was Barbara Schöneberger dazu veranlasst, ein Loblied auf ihren Mann zu singen: „Ich finde ihn perfekt bis an die Hosennaht, und das wiederum steht dafür, dass ich diesen Mann in seinem tiefsten inneren Kern liebe. Alles an ihm. Wie der geht, wie der sitzt, wie der guckt, wie der die Beine übereinanderschlägt. Er ist der schlaueste Mensch, den ich kenne, und er würde mich aus jedem brennenden Haus retten. Ja, ich gebe es zu: Ich bin auch empfänglich für körperliche Stärke.“ Und Giovanni Zarrella findet daraufhin Worte, die fast schon Schlager-Potenzial haben: „Das hier geht nicht kaputt. Das kann bleiben, für immer.“

hfs/re/ots/dpa/tt

Cookie Consent mit Real Cookie Banner