Gründung der Reiner Schmidt Libertas Stiftung
Ein Westerwälder im Einsatz für Bildung und Freiheit

Eine Stiftung erlaubt es, das eigene Vermögen auf Dauer für den guten Zweck einzusetzen, der einem am Herzen liegt – und das über Generationen hinweg. Reiner Schmidt aus Dornburg bei Limburg hat sich für diesen Weg entschieden, um sein philanthropisches Engagement zu intensivieren, zu professionalisieren und langfristig auszurichten.

Am 22.02.2022 wurden die Gründungsdokumente der „Reiner Schmidt Libertas Stiftung“ im Restaurant 360 Grad in Limburg an der Lahn feierlich unterzeichnet. Diese wird als Treuhandstiftung geführt, die mit 100.000 EUR dotiert ist. Stifter Reiner Schmidt wählte die Rheindorf Stiftungsmanagement GmbH als Treuhänderin, die sich um die Verwaltung kümmert. Die Vermögensverwaltung Source For Alpha AG wird das Stiftungskapital der Libertas Stiftung betreuen.

Als Vorstandsvorsitzender konzentriert sich Reiner Schmidt auf die Verwirklichung des Stiftungszwecks: Dazu zählen Bildungs- und Infrastrukturprojekte in Entwicklungsländern ebenso wie die Unterstützung der Jungendarbeit in seiner Heimat Dornburg. Menschen zu ermöglichen, selbstbestimmt und frei durchs Leben zu gehen, steht für ihn dabei an erster Stelle.

Bereits vor seiner Stiftung spendete der Diplom-Ingenieur für Rohstoffe und Geotechnik über 250.000 EUR für humanitäre Zwecke. Bisher wirkte er vor allem in Ruanda und Uganda. Mit dem geplanten Kinderhaus in Kooperation mit der Bad Camberger Künstlerin Renate Menneke wird er auch in Indien aktiv werden. In Dornburg ruft er einen Förderpreis für die Jugendarbeit ins Leben. Die Ausschreibung soll in den kommenden Wochen erfolgen.

Mittelfristig möchte er Libertas in eine selbstständige Stiftung überführen. „Als Unternehmer will ich meiner gesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden. Das größte Glück besteht darin, etwas zurückzugeben. Mit dem Stiftungsvorhaben lege ich den Grundstein dafür, dass dies auch über meinen Tod hinaus möglich sein wird“, betont Reiner Schmidt.

Reiner Meutsch, Gründer der Stiftung FLY & HELP und Träger des Bundesverdienstkreuzes berichtet: „Reiner brennt dafür, das Leben anderer nachhaltig zu verbessern. Durch seine lebensfrohe Art motiviert er, sich ebenso zu engagieren. Ich gratuliere ihm herzlich zur Libertas Stiftung und freue mich auf all das, was er damit bewegen wird.“

Die Gemeinnützigkeit der Reiner Schmidt Libertas Stiftung wurde beim Finanzamt Gießen beantragt. Nach der Anerkennung können Zuwendungsbestätigungen für Spenden und Zustiftungen ausgestellt werden.

ZUM HINTERGRUND

22.02.2022 – ein besonderer Gründungstag

Reiner Schmidt wählte den 22.02.2022 nicht nur wegen des Zahlenspiels als Gründungstag. Die Zwei sei seine Glückszahl und der 22. Februar ist zudem sein Geburtstag.

Als Demokrat denke er an diesem Datum auch an die Hinrichtung der Geschwister Scholl im Jahr 1943. „Solch dunkle Kapitel der Menschheitsgeschichte dürfen sich nicht wiederholen. Auch daher setze ich mich für Bildungsprojekte ein“, erklärt Reiner Schmidt. Außerdem feiert die weltweite Pfadfinderbewegung jährlich den Thinking Day als Gedenktag an deren Gründer Robert Baden-Powell. Frei nach dessen Vision lebt und wirkt auch Reiner Schmidt, der Philanthrop aus dem Westerwald: „Hinterlasse diese Welt ein bisschen besser, als du sie vorgefunden hast.“

Eine Reise ins ländliche Ruanda entfesselte das Engagement

Reiner Schmidts Einsatz für Hilfsprojekte begann im Jahr 2012 als er durch seinen guten Freund Markus Buhr auf die Reiner Meutsch Stiftung FLY & HELP aufmerksam wurde. Er war direkt begeistert von der Idee, Spendengelder für einen Schulbau in Ruanda zu sammeln.

Der Dornburger Unternehmer erinnert sich an seine erste Delegationsreise: „Die ehrliche und tiefe Dankbarkeit, die uns entgegengebracht wurde, hat sich mir tief eingeprägt. Ebenso die Tatsache, mit welch kleinen Mitteln man in Afrika effektive und nachhaltige Hilfe leisten kann. Beträge, die für uns überschaubar sind, verändern dort das Leben von vielen 100 Kindern – und das langfristig!“

Nach dieser prägenden Erfahrung folgten weitere Hilfsprojekte, die Reiner Schmidt in Eigenregie sowie als Initiator in Kooperation mit anderen stemmte, z.B. mit dem Rotary Club Limburg und den Wirtschaftsjunioren Hessen e.V.: Schulen, Brunnen und Wohnraum entstanden dank seines Einsatzes.

Über Reiner Schmidt – Experte für Sinnökonomie, Unternehmer und Philanthrop

Reiner Schmidt unterstützt Menschen dabei, selbstbestimmt und frei durchs Leben zu gehen. Der Diplom-Ingenieur für Rohstoffe und Geotechnik wirkt als Experte für Sinnökonomie, Unternehmer und Philanthrop. Seit seiner Jugend engagiert er sich ehrenamtlich und setzt sich für die Gesellschaft ein.

Der 1975 geborene Hesse entstammt einer Unternehmerfamilie aus dem Westerwald: Die Stephan Schmidt Gruppe ist im Bergbau tätig und zählt zu den weltweit führenden Herstellern von Spezialtonen. Rund 20 Jahre war Reiner Schmidt Hauptgesellschafter und Mitglied der Geschäftsleitung. Ende 2018 verkaufte er seine Anteile, um sich der Entwicklung von Menschen und dem Sinn des Gebens zu widmen.

Reiner Schmidt engagiert sich im Rahmen eigener Projekte sowie als Mitglied diverser Organisationen: Rotary Club Limburg, Ingenieure ohne Grenzen, Tabitha Global Care e.V., Wirtschaftsjunioren Limburg-Weilburg-Diez, Junior Chamber International (JCI). Die Reiner Meutsch Stiftung FLY & HELP zählt er zu seinen Kooperationspartnern.

https://www.reinerschmidt.de

hfs/re/ots/dpa/tt

Cookie Consent mit Real Cookie Banner