„hart aber fair“
am Montag, 21. März 2022, 21:00 Uhr, live aus Berlin

Moderation: Frank Plasberg

Das Thema:

Der Krieg und die Folgen für uns: Wird Energie unbezahlbar?

Die Gäste u.a.:

Jens Spahn (CDU, stellv. Fraktionsvorsitzender, zuständig für die Themen Wirtschaft, Klima, Energie, Mittelstand und Tourismus)

Christian Lindner (FDP, Bundesfinanzminister)

Susanne Holtkotte (51 Jahre alt, arbeitet als Reinigungskraft im Krankenhaus)

Claudia Kemfert (Energie-Expertin am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung Berlin, Professorin für Energiewirtschaft und Energiepolitik an der Leuphana Universität)

Ulrich Reitz (Chefkorrespondent bei „Focus Online“)

Bitteres Erwachen: Deutschland ist bei Gas, Öl und Kohle zu abhängig von Russland. Müssen wir deswegen weiter Putins Krieg finanzieren? Wer leidet am stärksten unter hohen Sprit- und Heizkosten? Und wie kann der Staat vernünftig helfen?

Wie immer können sich Interessierte auch während der Sendung per Telefon, Fax, Facebook und Twitter an der Diskussion beteiligen und schon jetzt über die aktuelle Internet-Seite (www.hart-aber-fair.de) ihre Meinung und Fragen an die Redaktion übermitteln. Die User können über www.hartaberfair.de während der Sendung live mitreden und diskutieren. So ist „hart aber fair“ immer erreichbar: Tel. 0800/5678-678, Fax: 0800/5678-679, E-Mail: hart-aber-fair@wdr.de.

hfs/re/ots/tt

Cookie Consent mit Real Cookie Banner