HZA-B: Gut beobachtet – Zoll entdeckt unversteuerte Zigaretten/ Berliner Zoll stellt 52.400 Schmuggelzigaretten in Wohnung sicher

In den Abendstunden des 06.01.2022 führten Beamte der mobilen Kontrolleinheit des Hauptzollamtes Berlin Kontrollen in ziviler Kleidung im Bereich Berlin-Hohenschönhausen durch. Bei Ihrer Kontrollfahrt entdeckten sie an einem für den Zigarettenschmuggel bekannten Umlageort eine asiatisch aussehende Person, welche vor einer Hauseingangstür wartete. Nach kurzer Zeit betrat diese den Hausflur, an dessen Ende sich eine Wohnungstür öffnete. Es konnte beobachtet werden, wie eine große, kantige Tasche übergeben wurde. Die Beamten entschlossen sich zur Kontrolle des Mannes und gaben sich mit dem Ruf „Halt, Zoll“ zu erkennen. Die zu kontrollierende Person wollte sich mit einem Fahrrad der Maßnahme entziehen, was durch die Kolleginnen und Kollegen unterbunden werden konnte. Die Überprüfung der mitgeführten, kantigen Tasche brachte 5.000 Stück unversteuerte Zigaretten zum Vorschein. Bei der folgenden Durchsuchung der im Vorfeld beobachteten Wohnung, in der drei weitere asiatische Personen angetroffen wurden, konnten insgesamt 47.400 Stück unversteuerte Zigaretten verschiedener Marken festgestellt werden. Bei der anschließenden Identitätsfeststellung konnte zudem ein offener Haftbefehl umgehend vollstreckt werden.

Die hinterzogenen Abgaben betragen rund 10.000 Euro.

Die Beamten leiteten gegen die Beteiligten Personen Steuerstrafverfahren ein. Die aufgefundenen, unversteuerten Zigaretten wurden sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Berlin
Michael Unglaube
Telefon: 030-690096220
E-Mail: michael.unglaube@zoll.bund.de
www.zoll.de

hfs/re/ots/dpa/tt

Cookie Consent mit Real Cookie Banner