Raumluft trägt zur Regeneration von Patienten bei

Physiotherapie fördert die Genesung von Patienten. Saubere Raumluft fördert die Entspannung.

Wie Technologie diese beiden Aspekte zusammenbringt.

Nach einem Verkehrsunfall oder bei einem Bandscheibenvorfall bekommen Patienten in den meisten Fällen eine physiotherapeutische Behandlung verschrieben. Die Physiotherapie macht sich die Mechanismen des Körpers zunutze und behandelt körperliche Störungen ganz gezielt.

Physiotherapeutische Praxen durchgehend geöffnet

Während der gesamten Corona-Pandemie wurden Patienten durchgehend physiotherapeutisch behandelt – auch in den Lockdowns. Das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes war und ist bis heute in den Praxen Pflicht. Die Einhaltung der Abstandsregel ist, aufgrund der notwendigen Nähe des Therapeuten zum Patienten, dagegen nicht immer möglich.

Werden die physiotherapeutischen Praxen zur Infektionsquelle? Ein erhöhtes Infektionsrisiko mit Corona in der Physiotherapie? Pauschal können beide Fragen nicht mit ja oder nein beantwortet werden. Das Infektionsrisiko ist überall gegeben. In den Innenräumen ist es bekanntlich höher als im Freien.

Saubere Raumluft trägt zur Entspannung der Patienten bei

Fakt ist: Saubere Raumluft mindert das Infektionsrisiko deutlich. Darüber hinaus wirkt sich gute Luft auf das körperliche Wohlbefinden aus und sorgt für mehr Entspannung bei den Patienten.

Raumhygiene hat in der Physiotherapie oberste Priorität – schon vor und auch nach einem Ende der Pandemie. Die Gesundheit der Patienten und Therapeuten steht an erster Stelle. Mit Hilfe der oji-Technologie werden dauerhaft virenfreie Räume geschaffen und das Risiko einer Ansteckung viraler und bakterieller Erkrankungen eliminiert. Darüber hinaus steigern die Geräte der oji Raumluftforschung die Raumluftqualität. Bei der Behandlung muss der Behandlungsraum nicht gelüftet werden.

Saubere Raumluft mit HOCl

Doch wie schafft man eine dauerhaft saubere Raumluft in Behandlungszimmern von physiotherapeutischen Praxen? Ein bewährter Ansatz ist die Hypochlorsäure (HOCl). Mit dem Chlor als Haushalts-Putzmittel hat die hypochlorige Säure nichts zu tun. Für das menschliche Immunsystem spielt die Säure dagegen eine große Rolle. Wenn es durch eine Infektion angegriffen wird, bilden sich Oxychlorin-Moleküle, wie die Hypochlorsäure. Infolgedessen werden die Viren durch Chlorierung und Oxidation abgetötet.

Zu den Hauptanwendungsbereichen der Hypochlorsäure gehört die Luft- und Raumdesinfektion. Außerdem nutzt man die Säure für die Reinigung und Spülung von Wunden. Auf dieser Basis arbeitet die oji Technologie. Die virenbehafteten Aerosole werden durch das HOCl in der Luft und auf Oberflächen abgetötet.

Zukunftsorientierte Therapie

In allen Formen der Physiotherapie, ist eine saubere Raumluft essentiell. Hier werden die Patienten unter anderem mit Massagen oder mit Wärme und Kälte behandelt. Auch die Hydrotherapie – die Behandlung mit Wasser – gehört zu den Anwendungsformen in der Physiotherapie. In Verbindung mit einem optimalen Raumluft-Konzept und einer perfekten Raumhygiene sorgt man so nicht nur für eine schnellere Genesung der Patienten, sondern räumt jegliches Infektionsrisiko aus.

hfs/re/ots/dpa/tt

Cookie Consent mit Real Cookie Banner